Projekt Beschreibung

In Zusammenarbeit mit Fachleuten aus dem Entsorgungsgewerbe haben wir das Navision Softwarepaket weiterentwickelt und an die täglichen Administrationsbedürfnisse der Abfall-Entsorgungs-Unternehmen angepasst. Selbstverständlich ist dieses Modul komplett in die Standardfunktionalität von Microsoft Dynamics – NAV integriert.

Microsoft Dynamics NAV, die „Business-Software ohne Grenzen“, ist eine modular aufgebaute betriebswirtschaftliche Gesamtlösung für kleine und mittlere Betriebe aus Handel, Dienstleistung und Produktion. Dank der einzigartigen Flexibilität der Software sind aber auch hier kaum Grenzen gesetzt. Die ausgereiften Basisfunktionen von Microsoft Dynamics – NAV bilden die Grundlage für die Branchenlösung Kehricht.

Mit dem Kehricht-Modul bieten wir Ihnen eine optimale Möglichkeit, alle relevanten Daten zu Ihren Kunden, usw. abzulegen. Das WIGA/Ochsner-System greift direkt auf die Adressdaten aus dem Kehricht-Modul zu (einmalige Erfassung und Verwaltung Ihrer Adress-Daten).

Über die Debitorenkarte werden die Containerstandorte, wie auch die Rechnungsadressen mit den dazugehörenden Informationen erfasst und verwaltet. Zusätzliche Informationen, wie Container-Eigentümer, etc. können auch auf der Debitorenkarte hinterlegt werden. Pro Debitor kann definiert werden, ob diesem Rechnungsempfänger Leerungen oder Nettogewichte oder beides verrechnet werden soll. Da alle Stammdaten über einen einzigen Menüpunkt verwaltet werden, bleibt das Programm einfach und sehr benutzerfreundlich zu bedienen.

Wägungen aus dem WIGA-System werden schnell und effizient in die Fakturierung von Navision eingelesen. Beim Einlesen wird die Anzahl der Wägungen/Total-Gewicht, etc. gemeldet und mit den entsprechenden Angaben aus dem WIGA kontrolliert. Die Rechnungen werden dann zusammen mit den Einzahlungsscheinen (ESR) ausgedruckt und können sofort in die Debitoren-Buchhaltung verbucht werden. Gleichzeitig werden die entsprechenden Buchungen in die Finanz-Buchhaltung vorgenommen. Auf Wunsch werden auf den Rechnungen die Vorperioden-Gewichte und -Leerungen als Vergleich ausgewiesen.

Es können beliebig viele Gemeinden in Navision erfasst werden. Pro Gemeinde lassen sich natürlich auch eigene Einheitspreise, etc. definieren. Dieses Modul kann selbstverständlich mit unseren Modulen Kanu (Kanalreinigung und Unterhalt) und/oder Transport kombiniert werden.

Auf dem oben abgebildeten Rechnungsabschnitt sind die Details jeder Container-Leerung mit Datum, Zeit, Container-Grösse, Container-Nr. und Nettogewicht, sowie das Totalgewicht und die Anzahl Containerleerungen mit den entsprechenden Einheitspreisen als Rechnungszeile ersichtlich.

Im Mahnwesen kann definiert werden, ob für alle Mahnungen ein Einzahlungsschein gedruckt werden soll, oder ob die erste Mahnung ohne Einzahlungsschein versandt wird. Sollten die im System enthaltenden 2’000 Auswertungen (zirka) Ihren Anforderungen nicht genügen, können wir dank der einzigartigen Flexibilität von Microsoft Dynamics – NAV problemlos neue Listen und Auswertungen nach Ihren Wünschen erstellen.

Einige Highlights im Überblick:

  • Adressintegration in WIGA
  • Beliebig viele Gemeinden möglich
  • Vorperioden-Vergleiche auf den Rechnungen
  • Rechnungen können vor dem Druck kontrolliert und falls nötig angepasst werden
  • Druck der Rechnungen sortiert nach Rechnungsnummer oder Rechnungsempfänger
  • Fakturierte Leerungen und Gewichte auf einen Blick, mit Details des Rechnungsempfängers ersichtlich
  • Franken-Umsätze der Leerungen und Abfallarten nach Perioden, z.B. Monate, Quartale, Jahre auf Knopfdruck
  • 1. Mahnung ohne ESR (falls gewünscht)
  • Ausdruck der Mahnungen sortiert nach Mahnungsnummer oder Mahnungsempfänger
  • Kombination mit Kanalunterhalt- und/oder Transport-Lösung möglich
  • Finanz-Buchhaltung voll integriert.

Referenzen

  • ZAM Zweckverband für die Abfallentsorgung March, Lachen
  • Ketrag AG, Glarus
Portfolio als PDF laden

Ähnliche Projekte